Sorpetaler Historische Schiebefenster: Walddörfer Gymnasium Hamburg
Historische Schiebefenster Walddörfer Gymnasium Hamburg
Denkmalschutzfenster

Historische Schiebefenster mit viel Geschick nachgebaut

Das Walddörfer Gymnasium in Hamburg Volksdorf ist ein Bau aus dem Jahr 1928, der seit 2016 schrittweise saniert wird. Die Herausforderung dabei: Das Gebäude steht unter Denkmalschutz und muss entsprechend spezieller denkmalschutzrechtlicher Vorgaben modernen Standards angepasst werden. Wir haben die Herausforderung angenommen und die Hamburger Schule mit 167 neuen Vertikal-Schiebefenstern ausgestattet, die den Originalen fast bis aufs Haar gleichen. Zudem haben wir über unseren Partner Tischlerei Bauer circa 15 bauzeitliche Vertikal-Schiebefenster Instand setzen lassen.

Das Walddörfer Gymnasium: Mehr als nur eine Schule

Architektonisch ist das Walddörfer Gymnasium an die Reformpädagogik angelehnt. Sein Urheber, der Hamburger Architekt Fritz Schumacher, wollte in vielerlei Hinsicht einen bildenden Ort schaffen: Einen Ort, der auch dank seiner Architektur Kreativität fordert und fördert. Auch bei der Grundsanierung, die 2016 in Angriff genommen wurde, galt es, diesem Geist gerecht zu werden. Das Modell stammt aus dem Nachlass von Fritz Schumacher (Foto: Adolf Dransfeld - Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg).

Das Walddörfer Gymnasium: Mehr als nur eine Schule
Historische Schiebefenster aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts

Historische Schiebefenster aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts

Auch die Schiebefenster des Walddörfer Gymnasiums reihen sich ein in die Idee der Reformpädagogik. Daher wurde zunächst geprüft, inwieweit der Altbestand erhalten und Instand gesetzt werden könne. Bei der Sanierung des Nordflügels waren das etwa 15 Original-Schiebefenster. Weitere 167 Schiebefenster wurden nach strikten Vorgaben in Anlehnung an die ursprünglichen Elemente von uns neu gefertigt. Foto: BPV Architekt, Hamburg.

Neue Schiebefenster nach dem historischen Vorbild

Die denkmalschutzrechtlichen Anforderungen an die neuen Schiebefenster waren sehr umfangreich. So mussten die Holzkämpfer dem Bestand angepasst werden und eine maximale Ansichtsbreite von 160mm besitzen. Auch die Leibungsbretter sollten dem Bestand nachempfunden werden. Zudem galt es, die Zugeinrichtung des verschiebbaren Flügels so zu konstruieren, dass sie komplett verdeckt in den Futterkästen lag, um dem historischen Schiebefenster möglichst nahe zu kommen.

Neue Schiebefenster nach dem historischen Vorbild
Vertikal-Schiebefenster in Einklang mit Denkmalschutzrichtlinien

Vertikal-Schiebefenster in Einklang mit Denkmalschutzrichtlinien

Nach einer intensiven Planungsphase in enger Abstimmung mit der verantwortlichen Denkmalschutzbehörden wurden die 167 neuen Vertikal-Schiebefenster bis Spätherbst 2018 eingebaut und lassen den bisher sanierten Nordflügel des Walddörfer Gymnasiums in neuem Glanz und doch in originaler Optik erstrahlen. Gleichzeitig werden die neuen Fenster modernen Standards in Sachen Bedienbarkeit, Langlebigkeit sowie Wärmedämmung voll gerecht.

Ort: Hamburg-Volksdorf

Fertigstellung: 2018

Sanierungsziel: Anhebung von SBH-Gebäudeklasse 5 auf SBH-Gebäudeklasse 2

Anzahl Schiebefenster Nordflügel: 167

Montage-Partner: Tischlerei Bauer, Schönwalde am Bungsberg

Historische Schiebefenster im Walddörfer Gymnasium: Vorher/Nachher

RAL
VFF
VFF
Familien Freundliches Unternehmen im Hochsauerland