Der Werkstoff Holz

Mit einem Adventskranz steigerst du die Vorfreude auf Weihnachten. Es muss jedoch nicht immer der klassische Kranz aus Tannenzweigen sein. Hier erfährst du, wie du aus Holz einen tollen Adventskranz modern selber machen kannst.


Von



Holz bietet dir viele Möglichkeiten, einen Adventskranz in Modern selber zu machen. Bei diesem Material kannst du sowohl die Scheiben von Baumstämmen sowie dünne Stämme, Äste und Zweige als auch bearbeitetes Holz wie Bretter und Kanthölzer verwenden. Einige unserer Vorschläge sind im Nu fertig, für andere solltest du etwas mehr Zeit einplanen. Die eigene Herstellung von Weihnachtsdekoration aus natürlichen Materialien ist gleichzeitig eine gute Gelegenheit, einmal wieder in den Wald zu gehen. Bei einem Spaziergang findest du sicherlich Holz, das sich für diesen Zweck eignet. So kannst du deinen Adventskranz kostengünstig basteln.

Für Eilige: aus Stämmen und dicken Ästen einen Adventskranz modern selber machen

Hast du nicht so viel Zeit, nimmst du einfach eine Baumscheibe oder einen etwas dickeren Ast und bohrst vier Löcher für die Kerzen hinein. Sehr schön ist zum Beispiel ein Abschnitt eines dünnen Stamms einer Birke, die eine dekorative Rinde besitzt. Ein Ast lässt sich mit zwei robusten Schnüren sogar an der Decke aufhängen. Auf diese Weise bleibt der Tisch frei und du hast trotzdem eine schöne Weihnachtsdekoration. Den Ast beziehungsweise die Baumscheibe kannst du zusätzlich mit Schleifen und anderen Dekorationsmaterialien oder Naturstoffen wie Moos oder Tannenzapfen schmücken. Sollte dir ein geeigneter Bohrer fehlen, nimmst du am besten eine glatte Baumscheibe. Auf sie kannst du die Kerzen oder kleine Gläser mit Teelichtern einfach draufstellen.

Bei der Verwendung von dünnen Stämmen oder dickeren Ästen hast du außerdem die Möglichkeit, sie in vier Stücke zu schneiden und die vier Teile hochkant nebeneinander zu stellen. Solch eine Adventsdekoration wirkt am interessantesten, wenn alle vier Elemente eine unterschiedliche Höhe haben. Verbinden kannst du sie mit etwas Leim oder du nimmst einfach ein farbiges Band oder Draht.

DIY: Aus dünnen Zweigen einen Kranz oder eine längliche Unterlage anfertigen

Auch aus dünnen Zweigen lässt sich ein schöner Kranz für den Advent herstellen. Sie sollten möglichst biegsam sein, damit du sie wie Tannenzweige mit Wickeldraht zu einem Kranz binden kannst. Alternativ bastelst du dir aus Zweigen eine längliche Unterlage, die du ganz nach Geschmack dekorierst. Für die Befestigung der Kerzen verwendest du am besten kleine Kerzenhalter mit Spießen an den Unterseiten. Sie lassen sich ganz einfach zwischen die Zweige stecken. Solch eine Tischdeko wirkt ebenso natürlich wie ein klassischer Adventskranz aus Tannenzweigen, hat aber den Vorteil, dass keine Nadeln auf den Tisch fallen.

Besonders leicht: aus einem Kantholz oder einem Brett einen Adventskranz modern selber machen

Gefallen dir eckige Formen besser, besorgst du dir im nächsten Baumarkt oder im Holzhandel ein Kantholz oder ein etwas dickeres Brett und schneidest es auf die gewünschte Länge. In ein Kantholz oder ein Brett lassen sich die Löcher für die Kerzen noch leichter bohren, denn es liegt komplett auf der Unterlage. Idealerweise besitzt du sogar eine Standbohrmaschine, an der du die Bohrtiefe genau einstellen kannst. Damit die Kerzen später nicht umfallen, befestigst du sie mit etwas flüssigem Wachs in den Bohrungen. Im Anschluss kannst du das Kantholz beziehungsweise das Brett mit einigen Dekorationsartikeln für die Weihnachtszeit verschönern.

Für besonders Kreative: der Adventskranz mit Figuren, Tannenbäumen und Sternen

Für alle bereits vorgestellten Möglichkeiten, einen Adventskranz modern selber zu machen, benötigst du nur wenig Zeit. Vielleicht hast du aber auch richtig Lust auf Basteln und genügend Zeit zur Verfügung. In diesem Fall haben wir folgenden Vorschlag für dich:

  1. Kauf dir ein dickes Leimholzbrett. In den meisten Baumärkten bekommst du Leimholzplatten aus verschiedenen Holzarten wie Eiche, Buche, Fichte oder Kiefer. Such dir aus, was dir gefällt, bedenke aber, dass Holzarten eine unterschiedliche Härte haben. Möchtest du das Holz von Hand bearbeiten, nimmst du deshalb am besten weiches Holz wie Fichte oder Kiefer.
  2. Aus der Leimholzplatte sägst du zunächst eine Unterlage für deine Tischdekoration. Am schönsten ist sicherlich eine runde Grundplatte, es kann aber auch eine andere Form haben.
  3. Durch typische Weihnachtsdekoration wie Tannenzweige, Tannenzapfen oder rote Schleifen hast du viele Möglichkeiten, deinen Adventskranz noch interessanter zu gestalten.

  4. Aus dem Rest der Platte fertigst du dekorative Elemente wie Sterne, kleine Tannenbäumchen oder Glocken und wenn du richtig kreativ werden möchtest, Engel oder andere Figuren. Hierzu zeichnest du die Formen zunächst auf die Platte und sägst sie im Anschluss mit der Stichsäge oder einem anderen Werkzeug, das dir zur Verfügung steht, aus.
  5. Die gesägten Kanten schleifst du zuerst mit grobem und im Anschluss mit feinem Schleifpapier, bis sie richtig glatt sind.
  6. Die ausgesägten Dekorationselemente können gleichzeitig als Aufnahmen für die Kerzen oder kleine Teelichter dienen. In diesem Fall bohrst du mit einem Forstnerbohrer Löcher hinein. Alternativ stellst du die Kerzen einfach auf die Platte.
  7. Um die Sterne und Bäumchen auf der zuvor angefertigten Unterlage zu fixieren, bohrst du Löcher in die Platte. Durch sie steckst du die Schrauben, mit denen du die Dekorationselemente befestigst. Auch diese solltest du vorbohren, damit das Holz beim Eindrehen der Schrauben nicht reißt. Wenn du keinen zusätzlichen Leim verwendest, hast du die Möglichkeit, Sterne, Tannenbäume und alle anderen Dekorationen nach Weihnachten wieder abzunehmen und deinen Adventskranz bis zum nächsten Jahr platzsparend zu verstauen. So sind die vielen kleinen Teile gleichzeitig vor Beschädigungen geschützt.

Diesen Adventskranz kannst du wahlweise belassen wie er ist oder noch weiter verschönern. Wenn dir Farben gefallen, kannst du zum Beispiel das Holz lackieren oder mit einer farbigen Holzlasur streichen. Alternativ verwendest du einen Sprühlack mit Glitzereffekt. Er reflektiert das Licht der Kerzen und sorgt dadurch für eine noch feierlichere Stimmung. Weitere Tipps für die Oberflächenbehandlung haben wir in unserem Artikel „Holz richtig behandeln – mit Ölen, Wachsen, Lasuren, Lacken und Beizen Oberflächen verschönern“ zusammengestellt. Auch eine Ergänzung durch typische Weihnachtsdekoration wie Tannenzweige, Tannenzapfen oder rote Schleifen ist denkbar. Du hast daher viele Möglichkeiten, deinen Adventskranz noch interessanter zu gestalten.

Ein selbst gebauter Adventskranz verleiht deinem Wohnzimmer ein ganz besonderes Flair. Sei deshalb ruhig kreativ und gib deinem Kranz eine ganz persönliche Note. Weitere Ideen, wie du aus Holz schöne Dekorationsartikel für die Weihnachtszeit herstellst, findest du in unserem Ratgeber „Winterzeit ist Bastelzeit: Weihnachtsdeko aus Holz“.


War dieser Artikel hilfreich?
RATE
1 Star (No Ratings Yet)
Loading...

Die Hubert-Redaktion besteht aus langjährigen Experten aus Bereichen wie Holzbau, Architektur und Fenster und Türen. Die Fachautoren teilen ihre Erfahrung, berichten über aktuelle Entwicklungen und liefern hilfreiche Tipps, Tricks und Ratschläge für deine (Bau-)Vorhaben.