Sorpetaler Förderungen
Fenster Förderungen
Kontakt

Neue Fenster fördern lassen

Wer energieeffizient baut oder saniert, kann sich das auf unterschiedlichen Wegen fördern lassen. Das gilt auch beim Thema Fenster und Türen. Wir haben Ihnen hier eine kurze Übersicht über Möglichkeiten der Förderung bei Fenstern und Türen zusammengestellt.

Steuerliche Förderung bei Altbauten

Eine Möglichkeit, sich neue, energieeffiziente Fenster und Türen in einem Altbau bezuschussen zu lassen, ist über eine steuerliche Förderung im Rahmen des Gesetzes zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030. Dabei können 20% der Aufwendungen verteilt über drei Jahre von der Steuer abgesetzt werden (max. 40.ooo€). Der Vorteil: Es braucht keinen gesonderten Antrag, lediglich eine Bescheinigung des Fachunternehmers (z.B. Tischler).

Weitere Infos und wichtige Links zu dieser Förderung haben wir in einem Flyer zusammengestellt.

Flyer zu steuerlichen Förderung von neuen Fenstern in Altbauten

BAFA-Förderung als Einmalzahlung

Ebenfalls 20% der Ausgaben für energiesparende Fenster und Terrassentüren in Altbauten lassen sich seit dem 1. Januar 2021 als Einzelmaßnahme im Rahmen der neuen Bundesförderung für effiziente Gebäude fördern. Der Antragsteller erhält hier eine Einmalzahlung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Wichtig: Der Antrag muss vor Sanierungsbeginn und unter Einbindung eines Energieberaters erfolgen. Mehr über die BAFA-Förderung und ihre Voraussetzungen haben wir Ihnen ebenfalls in einem Flyer zusammengefasst.

Flyer: Infos von Sorpetaler zur Fenster-Förderung über das BAFA

KfW-Kredite für Altbau & Neubau

Wer saniert oder neu baut, kann zudem Kredite der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) in Anspruch nehmen. Die KfW-Kredite 151 (Effizienzhaus-Sanierung), 152 (Einzelmaßnahme Altbau) oder 153 (Effizienzhaus-Neubau) beispielsweise bieten neben günstigen Zinsen Tilgungszuschüsse zwischen 15 und 40 Prozent - abhängig vom gewählten Programm.

Die genannten Programme können übrigens nur noch bis zum 30.6.2021 beantragt werden. Ab dem 1.7.2021 gelten neue Förderkredite und Zuschüsse, die ebenfalls durch die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) geregelt, aber weiterhin über die KfW ausgezahlt werden.

Infos zu den KfW-Krediten 151 & 152

Infos zum KfW-Kredit 153

Übersicht der neuen KfW-Fördermöglichkeiten im Rahmen der BEG (ab 1.7.2021)

Förderprogramme in den Bundesländern

Neben den großen Förderprogrammen von KfW und BAFA gibt es in der Regel auch Programme in den einzelnen Bundesländern. Eine gute Anlaufstelle hierzu sind die Verbraucherzentralen der Länder.

RAL
VFF
VFF
Familien Freundliches Unternehmen im Hochsauerland